STUDIOS: Ein Leitfaden für die Einrichtung mit optimaler Raumnutzung

Es ist wichtig, seine eigene Dimension in einer Wohnung zu finden, man braucht nicht immer große Räume, sondern große Ideen.
Studiowohnungen sind klein, aber auch auf wenigen Quadratmetern kann man sich etwas einfallen lassen, wenn man seine Bedürfnisse in den Vordergrund stellt und gut auswählt, was man möchte.

Eine der ersten Aufgaben besteht darin, Strategien zur Optimierung des verfügbaren Raums zu entwickeln, um das Studio so einzurichten, dass die visuelle Wirkung verstärkt wird.
Ein Zwischengeschoss für den Schlafbereich kann manchmal nur ein Einzelbett beherbergen, ist aber ein nützliches Opfer, um wertvollen Platz für andere Räume wie die Küche zu gewinnen.

Das Geheimnis des Ganzen ist, dass man auf ein paar kleine Dinge achten muss:

Wahl der richtigen Wandfarbe.
Wie wir schon immer gesagt haben, wirken helle Farben wie Weiß, Elfenbein oder Pastellfarben nicht nur hell, sondern vergrößern auch den Raum. Von dunklen Farben hingegen ist in kleinen Räumen dringend abzuraten, da sie im Gegenteil dazu neigen, alles noch kleiner erscheinen zu lassen.

Erinnern, dass Licht wichtig ist.
Auch dies kann dazu beitragen, alles größer erscheinen zu lassen, wenn es optimal genutzt wird. Neben natürlichem Licht sollten Sie sich auf einige wenige Lampen konzentrieren, die vielleicht aufgehängt werden können, um den Raum nicht zu überladen und keinen Platz für andere Dinge wegzunehmen.

Sorgfältige Auswahl der Möbel.
Kleine, aber nützliche und geräumige Möbel. Wichtig ist, dass sie im Verhältnis zum Raum stehen und so funktional wie möglich sind.
Ein quadratischer, klappbarer Anbautisch wie unser ELDORADO kann Ihnen helfen, Ihren Raum dank seiner geringen Größe zu optimieren: Er hat eine Fläche von 90×90 cm, kann aber ausgeklappt bis zu 180 cm lang sein.

Alternativ empfehlen wir FIRST, den ausziehbaren Konsolentisch 45x90cm, der sich sowohl als Küchentisch als auch als Möbelstück im Eingangsbereich der Wohnung eignet. Geschlossen nimmt er wenig Platz ein, kann aber bei Bedarf geöffnet werden und bietet dann Platz für bis zu 14 Personen.

Ein weiteres schönes Beispiel für platzsparendes Design ist der hängende Nachttisch RICCARDO: ein Möbelstück, das in jedem Schlafbereich eingesetzt werden kann, aber auch im Rest des Hauses nützlich ist.
Ob übereinander (als höherer Nachttisch) oder nebeneinander (als schwebender Konsolentisch), spielen Sie mit der Erfindung neuer Positionen.

Ein weiteres Spiel mit den Höhen entsteht durch die CUBE-Regale, „offene“ Wandregale, die sich für die Aufbewahrung von Gegenständen wie Büchern und Accessoires im Küchenbereich eignen oder einfach nur ein Designerstück zur Verschönerung der Wand im Wohnbereich sind.

Denken Sie daran, dass Stoffe einen Unterschied machen.
Für Textilien gilt das Gleiche wie für Wände: Helle und lebendige Farben lassen den Raum heller erscheinen. Für Vorhänge sollten Sie immer helle, leichte und am besten transparente Stoffe wählen.

Denken Sie daran, dass Spiegel Raum geben.
Sie werden für die Dekoration kleiner Räume empfohlen und lassen den Raum größer erscheinen, als er tatsächlich ist. In unserem Online-Shop finden Sie verschiedene Arten von Wandspiegeln: rund, quadratisch und rechteckig… viele Optionen für verschiedene Geschmäcker und Bedürfnisse.

Das Leben in einem gemütlichen Raum wird Ihnen helfen, einen einzigartigen Stil im ganzen Haus beizubehalten, der frei von Überflüssigem ist, keine toten Punkte an den Wänden hat und Ihre Kreativität mit alternativen Lösungen anregt.